Wie kommt man zur MSJ?

MSJ Motorsport Logo

Daniel Fuchs berichtet, wie er zum Eisspeedway, zur Landesgruppe Südbayern und letztendlich zur MSJ kam.

Ich war seit 2010 bei Eisspeedway Inzell immer als Funktionär im Einsatz. Zuerst als Posten an den Notausgängen, dann einige Jahre am Haupteingang. So konnte ich schon damals die Eisspeedway Rennen beobachten. Zu der Tätigkeit in Inzell kam es, da ja viele LG Mitglieder bei der Veranstaltung helfen und so war auch ich als Präsident des MSC Teisendorf mit dabei.

Als mich der ehemalige LG Vorstand Robert Weiss beim Eisspeedway 2016 fragte, ob ich nicht Lust hätte in der Vorstandschaft der DMV Landesgruppe Südbayern mitzuwirken war für mich gleich klar, dass ich da großes Interesse dran habe. Wer mich kennt weiß, dass Organisation, Großveranstaltungen sowie die Liebe zum Motorsport genau mein Ding sind. Doch bevor ich zusagen konnte, stand noch ein langes Gespräch mit meiner Frau Anke auf dem Programm, denn es war mir sofort klar, dass es nur gehen kann wenn meine Familie auch dahintersteht.

In unser seit 2018 neues LG Vorstandsteam gesetzte Vertrauen hat mich wirklich sehr gefreut und sehr motiviert, mit einem Team, das mir schon in kurzer Zeit ans Herz gewachsen ist, diese Aufgaben anzugehen.

Genauso froh bin ich, dass mein Chef und Onkel Bernhard Fuchs es mir ermöglicht, viele motorsportliche Angelegenheiten während meiner Arbeitszeit zu erledigen. Anders wären diese Aufgaben auch nicht auszuführen.

Ich bin seit 2011 Vorstand beim MSC Teisendorf und da bin ich schon viele Jahre mit meinen Mädels Janina und Anika im Jugendkartslalom unterwegs und habe auch viele Veranstaltungen im Zweiradsport organisiert. Anika ist auch seit 2018 MSJ Jugendsprecherin und Janina verwaltet die Social Media Accounts von Markus Jell.

Ich bin selbst lange aktiv im Motorsport unterwegs gewesen, war Deutscher Vizemeister im Seitenwagen- Motocross 1999 und Teilnehmer an den Seitenwagen- Motocross Weltmeisterschaften von 1997-2001 und habe von 2003 bis 2006 an verschieden Quadrennen, z.B. Shorttrack-Cup, Supercross Olympiahalle München, u.a. teilgenommen.

„Eines ist mir schon immer besonders wichtig: Harmonie zu erhalten, eine lebendige Kommunikationskultur zu pflegen, die keinen ausgrenzt, und auf einen respektvollen Umgangston zu achten“.

Eines Tages im Sommer 2018 kam ich dann mit Eisspeedway Pilot Markus Jell ins Gespräch und wir verstanden uns auf Anhieb sehr gut. Ich konnte ihn dann auch recht schnell überzeugen, in den DMV und in den MSC Teisendorf eintreten. Das emotionale Highlight war natürlich der erfolgreiche Titelgewinn vom Markus in der Deutschen Meisterschaft in Berlin und die Auszeichnung zum DMV Motorsportler des Jahres 2019.

Im Frühjahr 2019 kam ich dann mit DMV Schatzmeister Ralf Frache ins Gespräch, worin ich meine Bereitschaft signalisierte, im DMV mitzuarbeiten. In vielen Gesprächen entstanden dann auch viele Ideen und so kam es, dass ich in Suhl im November 2019 zum MSJ Vorsitzenden gewählt wurde. Es macht mir viel Spaß, mit so einen tollen Team zusammenarbeiten zu dürfen. Hier gilt mein besonderer Dank Sandro Melchiori, der mir hier den Rücken freihält.

Im kommenden Sportjahr 2020 möchte die MSJ einen Schritt nach vorne machen und den eingeschlagenen positiven Weg fortsetzen und sich weiterentwickeln.

Nun bleibt zu hoffen, dass wir bald in die Saison 2020 starten können. Die ersten Veranstaltungen wurden bereits abgesagt. Aufgrund der derzeitigen Lage aufgrund des Covid-19 Virus, bleibt uns leider nichts Anderes übrig, als abzuwarten und zu hoffen, dass sich die Situation bald entspannt und wir unseren geliebten Motorsport endlich wieder ausüben dürfen.

Bleibt alle gesund.

 

Daniel Fuchs

MSJ Vorsitzender

 

Text und Fotos: Daniel Fuchs

Kart

Die Schumis und Vettels von morgen

Jetzt entdecken!